Führungswechsel bei Jugendblasorchester

Aktualisiert: Apr 10

Freie Presse | Von Markus Pfeifer | Erschienen am 20.02.2020 Nach 13 Jahren gibt Daniel Richter den Vereinsvorsitz an Lukas Steidl ab. Der will die Nachwuchsarbeit verstärken und geht dafür auf das Lessinggymnasium zu. Hohenstein-Ernstthal. Einen Führungswechsel gibt es zum Monatswechsel beim Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal. Lukas Steidl (24) löst Daniel Richter (43) als Vorsitzenden des Vereins ab. Überraschend kommt das nicht. "Es war schon länger geplant", sagt Daniel Richter, der seit 13 Jahren an der Spitze steht. Er hatte 2007 die Nachfolge von Rudi Stößel angetreten. Ein umfangreiches Wahlprozedere wird es bei dem jetzigen Führungswechsel nicht geben. Denn Lukas Steidl ist schon Teil des Vorstandes, der die geplante Veränderung laut dem amtierenden Chef Daniel Richter ja auch schon länger ins Auge gefasst hatte. "Die 13 Jahre sind wirklich lang genug. Da kann eine Veränderung nicht schaden", sagt Richter, der aber auch aus beruflichen Gründen im Verein etwas kürzer treten will. In seiner Amtszeit als Vereinsvorsitzender hatte Richter vor allem mit der Bürokratie zu kämpfen. Denn die habe immer weiter zugenommen. Fördermittelanträge wurden immer komplizierte. Und Themen wie die Datenschutzgrundverordnung kosteten viel Zeit und viele Nerven. "Die Anforderungen an ehrenamtliche Tätigkeiten nehmen immer mehr zu. Die Bekenntnisse der Politik zum Ehrenamt sind nur Lippenbekenntnisse, meiner Meinung nach wird da zu wenig getan", findet der 43-Jährige. Sein Nachfolger, Lukas Steidl, stellt sich dennoch dieser Aufgabe und weiß auch schon gut, was auf ihn zukommt. "Ich habe ja schon im Vereinsbüro mitgearbeitet", sagt er und ist sich sicher, dass es auch in Zukunft genug Unterstützung durch andere engagierte Vorstands- und Vereinsmitglieder geben wird. Steidl macht schon seit 2003 Musik, damals begann er als Blockflötenspieler. Heute liegt ihm vor allem die Nachwuchsarbeit am Herzen. Die Zusammenarbeit mit der Jugendkunstschule Waldenburg geht bereits ins vierte Jahr. Schüler aus dem Schulorchester werden im Frühjahr gemeinsam mit dem Jugendblasorchester proben und ein Programm erarbeiten. Nach Waldenburg gibt es nicht nur Kontakte durch den Orchesterdirigenten Vladyslav Vorobel, sondern auch durch die Arbeit von Lukas Steidl. Er ist bei der Tourismus und Sport GmbH des Landkreises Zwickau als Assistent der Geschäftsführung im Schloss Waldenburg tätig, nachdem er ein Duales Studium im Bereich Tourismuswirtschaft absolviert hat. Gespräche über eine Kooperation mit dem Lessinggymnasium in Hohenstein-Ernstthal will Lukas Steidl ebenfalls führen, um die Nachwuchsarbeit in der Heimatstadt des Orchesters wieder zu verstärken. Zudem laufen schon jetzt auch die Vorbereitungen für das Frühlingskonzert, das am 9. Mai in Hohenstein-Ernstthal stattfinden soll. Das Jugendblasorchester hat derzeit reichlich 30 aktive Musiker, der Verein insgesamt ist doppelt so stark.

TERMINE

 

Die Corona-Pandemie hat auch unsere Kulturwirtschaft hart getroffen.

Sobald Veranstaltungstermine feststehen, werden wir diese natürlich umgehend veröffentlichen.

REPERTOIRE

 

Aktuelle Titel:

  • Imagasy - Thiemo Kraas

  • Suite on Greek Love Songs - Henk van Lijnschooten

  • The Chronicles of Narnia - Harry Gregson-Williams

  • Balkan Dance - Etienne Crausaz

  • Bright Sunny Days - Andrew Boysen Jr.

AUSZEICHNUNGEN

 

15. Saxoniade 2019:

Prädikat "ausgezeichnet" in der Kategorie 4 mit 97 von 100 Punkten

Deutsches Musikfest 2019:

Prädikat "mit hervorragendem Erfolg" in der Kategorie 4 mit 91,5 von 100 Punkten

© 2020 Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal e.V