Erfolgreiches „Da Capo“ – Bläserurlaub im Waldpark Grünheide mit Blick auf 2017

Ende Juli war es wieder soweit: Zum zweiten Mal führten das Sinfonische Blasorchester Frankenberg/Sachsen und das Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal einen Bläserurlaub im KiEZ Waldpark Grünheide durch. Hinter diesem Begriff verbirgt ein musikalischer Intensivkurs verbunden mit Erlebnisurlaub in entspannter Atmosphäre.

Im Mittelpunkt eines solchen Urlaubs steht natürlich Spielen im Blasorchester. Dabei wurden neue Stücke erarbeitet, musiktheoretisches Wissen aufgefrischt und die individuellen bläserischen Fähigkeiten vervollkommnet. Als sinnvolle Ergänzung gab es daneben Weiterbildungsangebote in Atemtechnik, aktiver Entspannung oder Dirigieren. Als Dozenten konnten neben den „geistigen Eltern“, Ideengebern und Künstlerischen Leitern Janice Stand und Sören Hofmann renommierte Fachleute gewonnen werden.

So führte der Principal Percussion der Brass Band Sachsen Thomas Schneider einen Body-Percussion-Workshop durch. Dabei stellten sich die Musiker der Herausforderung, allein mit dem eigenen Körper, ohne jedwede Instrumente, sinnerfüllt durch Klatschen, Stampfen sowie das Klopfen auf dem Brustkorb, dem Bauch oder die Oberschenkel zu musizieren. Neben den musikalischen Aktivitäten kam schließlich die gemeinsame Freizeitgestaltung nicht zu kurz.

So standen Wanderungen zum Vogtlandsee mit anschließendem Sprung ins kühle Nass ebenso auf dem Programm wie ein Grillabend und eine Nachtwanderung. Nach Einschätzung sowohl der Teilnehmer als auch der Organisatoren war das „Da Capo“ des Bläserurlaubs ein großer Erfolg. Für das Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal wurde mit dieser Form des Probenlagers eine gute Ausgangsbasis für die zielgerichtete Arbeit im neuen Schuljahr geschaffen, die Musiker, Vorstand und Künstlerische Leiter mit Unterstützung von Freunden und Förderern des Orchesters in Angriff nehmen wollen.

Dazu gehörten und gehören Auftritte im Monat August zum Gartenfest der „Naturfreunde“, zum Bergfest und zum Kauenfest am St.-Lampertus-Schacht. Dabei ist der Blick bereits in das Jahr 2016 gerichtet, bei dem sich der Klangkörper unter Leitung von Sören Hofmann wieder einem Wertungsspiel stellen wird, um die ausgezeichneten Ergebnisse aus dem Jahr 2015 zu bestätigen.

Zudem freute sich der Verein über die diesjährige „Instrumentenspende“, ein Schlagzeug nebst Zubehör sowie Notenpulte, die Heinrich Hiersemann als Vorstand der Hermann-Ende-Stiftung sowie Oberbürgermeister Lars Kluge zum Bergfest übergaben. Ein Dank gilt allen, die zum Gelingen des Bläserurlaubs 2016 beigetragen haben, von den Ideengebern über die Betreuer bis zu den Teilnehmern.


TERMINE

 

Die Corona-Pandemie hat auch unsere Kulturwirtschaft hart getroffen.

Sobald Veranstaltungstermine feststehen, werden wir diese natürlich umgehend veröffentlichen.

REPERTOIRE

 

Aktuelle Titel:

  • Imagasy - Thiemo Kraas

  • Suite on Greek Love Songs - Henk van Lijnschooten

  • The Chronicles of Narnia - Harry Gregson-Williams

  • Balkan Dance - Etienne Crausaz

  • Bright Sunny Days - Andrew Boysen Jr.

AUSZEICHNUNGEN

 

15. Saxoniade 2019:

Prädikat "ausgezeichnet" in der Kategorie 4 mit 97 von 100 Punkten

Deutsches Musikfest 2019:

Prädikat "mit hervorragendem Erfolg" in der Kategorie 4 mit 91,5 von 100 Punkten

© 2020 Jugendblasorchester Hohenstein-Ernstthal e.V